Freundlicher Umgang. Eingehendes Gespräch bzgl. körperlichen Einschränkungen und den damit verbundenen Schmerzen aus Sicht des Patienten und Anwendungsmöglichkeiten aus Sicht des Therapeuten. Sehr gute Austauschmöglichkeiten zw. Patient und Therapeutin, auch mit Hinweisen auf andere Therapiemöglichkeiten, um eine Ganzheitlichkeit anzustreben und zu erzielen.
Individuelle Anpassung von Übungen im Rahmen eines Rückentrainings, wenn eine körperliche Eingeschränktheit vorhanden ist.
Sehr gute Hinweise auf mögliche Präventionen. Die in der Praxis durchgeführten Prävention werden zielgerichtet ausgeführt, aber der Spaß bleibt dabei nicht auf der Strecke.
(Dieter G.)