Physiofit mit Hoverboard

Physiofit mit Hoverboard

Was ist ein Hoverboard?
Übersetzt heißt "Hover" schweben und "Board" Brett. Richtig wäre demnach "Rolling-Board"
Gemeint ist damit immer ein elektrisch betriebenes, zweispuriges Rollbrett ohne Lenkstange, auf dem sich eine Person stehend und rollend fortbewegen kann. Also „rollendes selbstbalancierendes Brett“ bis es das wirkliche, echte schwebende Hoverboard gibt. Es handelt sich um ein selbst-balancierendes Ein-Personfahrzeug, das durch Gewichtsverlagerung des Fahrers beschleunigt, abgebremst, gelenkt und sogar rückwärts gefahren werden kann.
(mehr hierzu unter www.efuture.sale/blogs/blog/hoverboard-kaufen-alles-wichtige-auf-einen-blick/)

Was versteht man unter Physiofit?
Physio = Physis (griechisch) =  Natur, Körper
Kurzum: wir möchten Ihren Körper fit machen, damit Sie ein solches Hoverboard müheloser fahren und lenken können. Voraussetzung hierfür ist eine gute Ganzkörperspannung. Vor allem Ihre Körpermitte  mit der tiefen Bauch– und Rückenmuskulatur, sowie Ihr Beckenboden ist hier gut gefordert. Auch eine gute Fußarbeit bringt Sie dabei besser vorwärts.
All das inkl. einer guten Körperhaltung werden wir in dieser Stunde mit Ihnen erarbeiten, bevor Sie mit diesen Körper-Erfahrungen direkt ein solches Board testen können.

Welche Voraussetzungen gibt es?
Im Grunde genommen kann jeder ein Hoverboard fahren, der keine Körperlichen Einschränkungen und ein intaktes Gleichgewicht hat. Daher ist diese Stunde für jeden geeignet, der seinen Körper besser kennenlernen möchte und nicht der Meinung ist, dass die Moderne Technik nur was für die Jugend ist. Die Boards können Sie vor Ort gegen eine Leihgebühr ausleihen und testen.

Kurs-Datum: Freitag, 12. Mai 2017  um 17.00—18.00 Uhr
Kursleitung:
Christina Barth, Physiotherapeutin/
Alice Lindl von efuture GmbH, Elektro-Einräder/–Scooter
Kursgebühr: 15 € + 10 € Leihgebühr/Person

Kommentare sind deaktiviert